Inhalt anspringen
Illustration

Datenschutz

Datenschutzinformationen

Die WOBEGE Wohnbauten- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Winckelmannstr. 3-5, 12487 Berlin (nachfolgend “WOBEGE”), informiert Sie an dieser Stelle über die von ihr durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten. Neben der Möglichkeit der Kontaktaufnahme auf dem Postweg können Sie jederzeit auch über das Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.

Die Formularfelder auf der Webseite generieren dann eine E-Mail an den jeweils zuständigen Mitarbeiter, d. h. die von Ihnen eingegebenen Daten werden unverschlüsselt per E-Mail übermittelt.

Externer Datenschutzbeauftragter der WOBEGE ist:

Rechtsanwalt Nikolaus Bertermann
daspro GmbH
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin

Telefon 030 887741-50
E-Mail: wobegedasprode

 

Allgemeine Angaben und Rechte der betroffenen Personen

Eine Übermittlung von Daten in Drittländer findet nicht statt. Wir nutzen keine Verfahren automatisierter Einzelfallentscheidungen.

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir von Ihnen verarbeiten. Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie ein Recht auf Berichtigung und Ergänzung.

Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Sie haben das Recht, gegen die Verarbeitung Widerspruch zu erheben, soweit die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung oder des Profiling erfolgt. Erfolgt die Verarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung, so können Sie der Verarbeitung unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. Erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder im Rahmen eines Vertrages, so haben Sie ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Sofern wir Ihre Daten auf Grundlage einer Einwilligungserklärung verarbeiten, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die vor einem Widerruf durchgeführt Verarbeitung bleibt von dem Widerruf unberührt.

Sie haben außerdem jederzeit das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung unter Verstoß gegen geltendes Recht erfolgt ist.

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen zu den typischen Datenverarbeitungen getrennt nach Betroffenengruppen für Sie zusammengestellt. Für bestimmte Datenverarbeitungen, die nur spezifische Gruppen betreffen, werden die Informationspflichten gesondert erfüllt.

Sofern im Text der Begriff “Daten” verwendet wird, sind jeweils allein personenbezogene Daten im Sinne der DS-GVO gemeint.

Stand: 16. Mai 2018

Informationen zur Videoüberwachung

Die WOBEGE Wohnbauten- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Winckelmannstr. 3-5, 12487 Berlin (nachfolgend “WOBEGE”), informiert Sie an dieser Stelle über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die WOBEGE im Rahmen von Videoüberwachungsmaßnahmen. Neben dem Postweg können Sie jederzeit auch über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.

Die Formularfelder auf der Webseite generieren dann eine E-Mail an den jeweils zuständigen Mitarbeiter, d. h. die von Ihnen eingegebenen Daten werden unverschlüsselt per E-Mail übermittelt.

Sofern im Text der Begriff “Daten” verwendet wird, sind jeweils allein personenbezogene Daten im Sinne der DS-GVO gemeint.

1. Videoüberwachung in den Verwaltungsbeständen

1.1 Wenn Sie durch ein Hinweisschild auf eine Videoüberwachung von uns hingewiesen werden, werden Sie in dem Bereich oder dem Gebäude automatisch von Kameras erfasst. Die Kamerabilder werden jeweils vor Ort digital gespeichert. Zugriff auf die Aufzeichnungen haben nur ausgewählte Mitarbeiter.

1.2 Zwecke der Videoüberwachung sind die Wahrung des Hausrechts, der Schutz vor Straftaten wie zum Beispiel Bedrohungen, Gewaltanwendungen, Diebstahl und Sachbeschädigungen sowie die Ermöglichung der Strafverfolgung und die Ermöglichung der Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche.

1.3 Aufzeichnungen von Videoüberwachungsanlagen werden regelmäßig spätestens nach sechs Tagen gelöscht. Eine Auswertung der Aufzeichnungen erfolgt nur im Falle des Verdachts eines Verstoßes gegen das Hausrecht oder dem Verdacht einer Straftat. In diesen Fällen kann eine Übermittlung der relevanten Daten an Strafverfolgungsbehörden, Gerichte und Rechtsanwälte erfolgen. Bei der Datenverarbeitung werden Dienstleister eingesetzt, die jeweils im Rahmen einer Auftragsverarbeitung nach Artikel 28 DS-GVO tätig werden.

2. Videoüberwachung in unseren Bürogebäuden

2.1 Sofern an/in Miet- oder Verwaltungsgebäuden sowie unseren Bürogebäuden eine Videoüberwachung stattfindet, sind Zwecke der Verarbeitung die Wahrung des Hausrechts sowie die Aufdeckung, Verfolgung von Straftaten und Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

2.2 Sofern an/in Miet- oder Verwaltungsgebäuden sowie unseren Bürogebäuden eine Videoüberwachung stattfindet, ist Rechtsgrundlage § 4 Abs. 1 Nr. 2,3 BDSG-2017 iVm Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO (Wahrung des Hausrechts, Aufdeckung und Verfolgung von Straftaten und Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche).

2.3 Eine Auswertung der Aufzeichnungen erfolgt nur im Falle des Verdachts eines Verstoßes gegen das Hausrecht oder dem Verdacht einer Straftat. In diesen Fällen kann eine Übermittlung der relevanten Daten an Strafverfolgungsbehörden, Gerichte und Rechtsanwälte erfolgen. Wir setzen ferner Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

2.4 Aufzeichnungen von Videoüberwachungsanlagen werden regelmäßig spätestens nach sechs Tagen gelöscht. Bei Verdacht einer Straftat werden relevante Daten bis zum Abschluss der straf- und zivilrechtlichen Verfahren gespeichert.

2.5 Ein Besuch ohne Erfassung durch die Videoüberwachung ist nicht möglich.

2.6 Eine Übermittlung von Daten in Drittländer findet nicht statt.

2.7 Wir nutzen keine Verfahren automatisierter Einzelfallentscheidungen.

2.8 Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir von Ihnen verarbeiten.

2.9 Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.

2.10 Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

2.11 Sie können der Verarbeitung unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

2.12 Sie haben außerdem jederzeit das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung unter Verstoß gegen geltendes Recht erfolgt ist.

Stand: 16. Mai 2018

Diese Website nutzt Cookies zur Webanlayse.