Inhalt anspringen
Gruppe von WOBEGE-Mitarbeitern vor dem Firmensitz

Guter Service braucht beides: Persönlichkeit und Fachwissen.

Mann telefoniert im Büro und schaut auf Unterlagen

Ihre Immobilie ist wertvoll. Legen Sie sie in zuverlässige Hände.

Mann mit Kaffeetasse genießt die Aussicht aus seinem Fenster.

Wir vermieten schöne Aussichten. Und beste Perspektiven.

Hand mit Digitalkamera auf Stativ in einem leeren Wohnzimmer.

Mehr als nur Beratung. Ihr Verkauf wird begleitet von A-Z.

Lächelnde Frau mit Headset telefoniert mit Kunden

Das Ziel: Mit schnellen Lösungen Ihre Erwartungen übertreffen.

Willkommen bei der WOBEGE

Dirk Schumann - Fotolia

Was können wir für Sie tun?

  • Suchen Sie eine zuverlässige Hausverwaltung für eine klassische Hausverwaltung und/oder WEG-Verwaltung?
  • Möchten Sie eine Wohnung mieten?
  • Benötigen Sie jemanden, der Ihren Immobilienverkauf persönlich auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt begleitet?

Bei wirklich jedem Anliegen rund ums Wohnen in Berlin und Brandenburg unterstützen wir Sie. Ihre individuellen Wünsche verstehen und entsprechend agieren – diese Fähigkeit bieten wir Ihnen.
Alle Dienstleistungen der WOBEGE rund um die Immobilie zielen darauf ab, Ihre und unsere Zufriedenheit in diesem Bereich zu optimieren.

Ihr direkter Draht zu uns: 030 639905-555 (Öffnet in einem neuen Tab)

Außerhalb unserer Geschäftszeiten wenden Sie sich in Havariefällen bitte an den Notdienst (Öffnet in einem neuen Tab). Bitte auf die Verlinkung "Notdienst" oder unter "Service -> Notdienst" gehen, um die Zeiten zu erfahren. Vielen Dank!

AKTUELLES

Information zum CO2-Kosten-Aufteilungsgesetz und Umgang in der Abrechnung 2023

Was ist das CO2-Kosten-Aufteilungsgesetz?

Zum 01.01.2023 ist das CO2-Kosten-Aufteilungsgesetz (CO2KostAufteilG) in Kraft getreten, dass die Aufteilung der Kosten für CO2 Emissionen, die durch das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) entstehen, zwischen Vermietenden und Mietenden regelt. Das BEHG führt einen nationalen Emissionshandel für Brennstoffe ein, die in Gebäuden und von Verkehrsmitteln verbrannt werden, und legt damit einen Preis für CO2-Emissionen fest. Dies soll Anreize für Investitionen in klimafreundliche Technologien schaffen.

Welche Auswirkung hat dies auf die Erstellung der Abrechnung 2023?

Die Berechnung der CO2 Kosten erfolgt durch das Versorgungsunternehmen (z.B. Vattenfall, BTB, FHW). Die dann an das Messdienstunternehmen durch die Verwaltung weitergeleiteten Kosten bilden die Grundlagen für die Aufteilung der Kosten, so dass diese anhand der Abrechnung für alle ersichtlich sind.

Leider haben uns viele Versorgungsunternehmen – wie Vattenfall, BTB, GASAG oder FHW – mitgeteilt, dass die Berechnungen der CO2 Kosten noch nicht abgeschlossen sind. Vorraussichtlich im Verlauf des 2. Quartals liegen uns diese vor. Teilweise fehlen uns daher die Schlussrechnungen der Versorgungsunternehmen.

Aus diesem Grund kann die verbrauchsabhängige Abrechnung, die einen wichtiger und maßgeblicher Teil der Hausgeldabrechnung darstellt, noch nicht erfolgen.

WICHTIG für Sie:

Unabhängig davon, werden wir grundsätzlich Ende Mai 2024/Anfang Juni 2024 die Aufstellung der sog. Haushaltsnahen Dienstleistungen übersenden, um die Berücksichtigung der Kosten im Rahmen der Steuererklärung zu ermöglichen.

Wie erfolgt die Berechnung?

Das CO2KostAufteilG sieht vor, dass die durch den CO2-Preis entstehenden Mehrkosten nicht allein von den Mietenden getragen werden sollen. Stattdessen wird eine Aufteilung der Kosten zwischen Vermietenden und Mietenden vorgenommen, die sich nach der Energieeffizienz des Gebäudes richtet. Je energieeffizienter ein Gebäude ist, desto mehr Kosten muss der Mietende tragen. Die Aufteilung erfolgt durch das Messdienstunternehmen, welches mit der Erstellung der Heizkostenabrechnung beauftragt ist. 

Damit diese Aufteilung erfolgen kann, müssen folgende Punkte bei der Erstellung dieser beachtet werden:

1. **Berechnung der CO2-Kosten:** Die durch den CO2-Preis entstehenden Kosten müssen korrekt berechnet werden. Dies basiert auf dem Verbrauch fossiler Brennstoffe wie Heizöl, Erdgas oder Kohle.

2. **Aufteilung der Kosten:** Die Kosten müssen gemäß dem CO2KostAufteilG zwischen Vermietende und Mietende aufgeteilt werden. Die Aufteilung hängt von der Energieeffizienzklasse des Gebäudes ab, die in der Regel durch den Energieausweis bestimmt wird.

3. **Transparenz:** Die Abrechnung muss transparent sein. Mietende müssen nachvollziehen können, wie die CO2-Kosten berechnet und aufgeteilt wurden.

Und wie geht es nun weiter?

Hierbei gibt es zwei Vorgehensweisen:

Vorgehensweise 1:

Die Rechnungsprüfung durch Ihrem Verwaltungsbeirat hat bereits stattgefunden. Um nach Erstellung der verbrauchsabhängigen Abrechnung eine zusätzliche Versammlung zu vermeiden, soll die Möglichkeit eingeräumt werden, nach Vorlage dieser, über die Einzel- und Gesamtabrechnung im Umlaufverfahren mit einfacher Mehrheit zu beschließen. Einen entsprechenden Beschluss werden wir auf die Tagesordnung der nächsten Versammlung setzen.

Vorgehensweise 2:

Die Versammlung befindet sich noch in Vorbereitung. Rechtzeitig zur nächsten Versammlung liegen alle Unterlagen vor, so dass über die sich aus den Einzelabrechnungen ergebenen Vorschüsse in gewohnter Art und Weise beschlossen werden kann.

Spätestens im Rahmen der Einladungsunterlagen für die nächste Versammlung werden wir Sie über den aktuellen Stand und die gewählte Variante informieren.

Ihre 

WOBEGE mbH


01.03.2024 - Zertifizierter Verwalter gemäß § 26a WEG

Erklärung als Verwalter von Wohnungseigentümergemeinschaften

Anforderung gemäß § 26a WEG in Verbindung mit ZertVerwV

Nach § 26a des Gesetzes über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (WEG) darf ein Verwalter im Sinne dieses Gesetzes gewerbsmäßig nur tätig werden, wenn er die Bezeichnung „zertifizierter Verwalter“ tragen darf. 

Gemäß vorstehender Anforderung unter Verweis auf die Verordnung über die Prüfung zum zertifizierten Verwalter nach dem Wohnungseigentumsgesetz, kurz Zertifizierter-Verwalter-Prüfungsverordnung – ZertVerwV, gebe ich nachfolgende Erklärung ab

  • Die WOBEGE Wohnbauten- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichtes Charlottenburg, Registernummer HRB 28449, erfüllt die Voraussetzung von § 26a WEG in Verbindung mit den Regelungen der ZertVerwV. 
  • Sämtliche, unmittelbar mit den Mandaten der Hausverwaltung gemäß dem Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (WEG) betrauten Mitarbeitenden sind gemäß § 7 ZertVerwV einem zertifizierten Verwalter gleichgestellt oder haben den Nachweis der Zertifizierung durch Nachweis einer Prüfung gemäß § 1 ZertVerwV erbracht.

Damit ist die WOBEGE Wohnbauten- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Berlin, berechtigt, die Bezeichnung „Zertifizierter Verwalter“ zu führen.

Ulf Lennermann Geschäftsführer 


09.08.2023 – Wir machen uns mobil für Sie

Mit unserer kostenlosen Service-App WOBEGE mobil regeln Sie Anliegen zur Immobilie ab sofort auch unkompliziert von unterwegs. Ob Bankverbindung oder persönliche Daten ändern, Mitteilungen und Schadensmeldungen senden, Verträge ansehen oder Dokumente wie SEPA-Mandat oder SEV-Vertragsangebot abrufen – WOBEGE mobil bietet zahlreiche praktische Features und ist überall mit dabei.

Ausführliche Informationen dazu, finden Sie unter diesem LINK (Öffnet in einem neuen Tab).     

          

03.01.2023 – Energiespar-Flyer und Sicherheitshinweise

Der Energiespar-Flyer und die neue Energiebroschüre der STADT UND LAND stehen ab jetzt für Sie zum download bereit.

Energiespar-FlyerPDF-Datei282,85 kB 
SicherheitshinweisePDF-Datei393,71 kB
EnergiebroschürePDF-Datei688,72 kB


01.11.2022 – Lange Postlaufzeiten

Bedingt durch hohe krankheitsbedingte Ausfälle bei den einschlägigen Zustelldiensten im Bereich der Postbeförderung kommt es teilweise zu ungewöhnlich langen Postlaufzeiten.

Weitere Informationen: Pomadige PostPDF-Datei80,07 kB


Zentralen Kundenservice (ZKS)

13.07.2022 – Neuer Zentraler Kundenservice

Die zunehmende Geschwindigkeit gesellschaftlicher und technischer Veränderungen stellt auch an uns als Dienstleister rund um Ihre Immobilie stetig neue und wachsende Anforderungen. Dem stellen wir uns, um unsere Dienstleistung für Sie noch besser zu machen:

Weitere Informationen: Zentraler Kundenservice (ZKS)PDF-Datei30,32 kB


Information zum Zensus 2022

02.06.2022 – Information zum Zensus 2022

In Deutschland findet in diesem Jahr wieder ein Zensus statt. Mit dieser statistischen Erhebung wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten. Damit nimmt Deutschland an einer EU-weiten Zensusrunde teil, die seit 2011 alle zehn Jahre stattfinden soll.

Weitere Informationen: LINKPDF-Datei24,70 kB


Sabine Dobre Fotografie

02.06.2022 – Hinweise zur Neuberechnung der Grundsteuer

Alle Eigentümer von bebauten und unbebauten Grundstücken müssen zwischen 1. Juli und 31. Oktober 2022 eine Art zweite Steuererklärung über ihren Grundbesitz abgeben. Das gilt gleichermaßen für Eigentümer von Wohnungen, Einfamilienhäusern, Gewerbeimmobilien, Waldflächen, Feldern, etc. 

Weitere Informationen: LINKPDF-Datei89,56 kB


18.08.2020 - ACHTUNG vor betrügerischen E-Mails im Namen des Vermieters

Derzeit kursieren sogenannte Phishing-Mails. Cyberkriminelle versuchen aktuell sehr professionell, das Design von E-Mails von Wohnungsunternehmen nachzuahmen, um über einen Link auf eine voraussichtlich manipulierte Website zu leiten und Daten von Mietinteressenten abzugreifen und/oder diese zu Zahlungen aufzufordern.

Bitte beachten Sie:

  1. Der Vermietungsprozess der STADT UND LAND und der WOBEGE sieht nicht das Hochladen von Dokumenten vor der Wohnungsbesichtigung vor.
  2. Die STADT UND LAND und die WOBEGE fordern Mietinteressenten vor Unterzeichnung des Mietvertrages niemals zu Zahlungen auf.
  3. Die STADT UND LAND und die WOBEGE stellen keine Mietverträge zum Herunterladen über einen Link bereit.
  4. Mietverträge werden bei der STADT UND LAND und der WOBEGE traditionell in Papierform ausgegeben.
  5. Achten Sie bei jeder E-Mail genau darauf, wohin ein Button oder ein Text-Link, den Sie anklicken sollen, oder die E-Mail, wenn Sie auf „Antworten“ gehen, führt.
  6. Betrüger nutzen oft gefälschte Plattformen oder E-Mail-Adressen, die sich vom Original oftmals nur durch einen Buchstabendreher oder ähnliche minimale Abweichungen unterscheiden. Achten Sie deshalb bei jeder Kommunikation darauf, wohin ein Link oder eine Antwort führt und ob der Adressat richtig geschrieben ist.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die E-Mail oder das Wohnungsangebot, welche/s Sie erhalten haben, wirklich von der STADT UND LAND bzw. der WOBEGE ist, kontaktieren Sie uns bitte unter:

infowobegede


Service-Angebot der WOBEGE

Mit der WOBEGE in Berlin besser wohnen

Suchen Sie eine zuverlässige Hausverwaltung in Berlin oder Brandenburg?  Oder möchten Sie ein Haus oder eine Eigentumswohnung verkaufen und benötigen dafür einen professionellen Makler im Großraum Berlin? Mit der WOBEGE haben Sie den richtigen Partner für alle Immobilien-Dienstleistungen gefunden.

Mit fast 30 Jahren Erfahrung in der Immobilienbranche in Berlin und Brandenburg sind wir einer der regionalen Marktführer für die klassische Hausverwaltung und WEG-Verwaltung. Absoluter Experte ist die WOBEGE bei der Verwaltung von Spezialimmobilien aller Art.

Auch im Bereich Immobilienvermarktung hat das Makler-Team der WOBEGE einen guten Namen: Wir finden für Ihre Immobilie den passenden Käufer oder Sie bei unseren Kaufangeboten die richtige Immobilie.

WEG-Verwaltung

Die Interessen der Wohnungseigentümer kostenbewusst unter einen Hut bringen, damit sich alle in der Wohnungseigentumsanlage wohlfühlen – diesen Spagat meistern die Verwalter der WOBEGE seit Jahren hervorragend. So wird die WEG-Verwaltung der WOBEGE in Berlin und Brandenburg in 120 WEG-Anlagen seit Jahren konstant wiederbestellt. Testen auch Sie die Wohnungsverwaltung in Berlin oder im Umland von Berlin und lernen Sie die zahlreichen Verwaltungsleistungen der WEG-Verwaltung der WOBEGE kennen.

Hausverwaltung Berlin

Die WOBEGE ist Ihr Komplett-Dienstleister in allen Fragen der Hausverwaltung und Grundstücksverwaltung in Berlin und Brandenburg. Vertrauen Sie die Hausverwaltung Ihrer Immobilie den qualifizierten und erfahrenen Verwaltern der WOBEGE in Berlin an. Werterhalt und –steigerung der Immobilie und Rendite optimieren sind die obersten Ziele der professionellen Hausverwaltung.

Makler in Berlin

Ob klassischer Vertrieb von Eigentumswohnungen, Häusern und Grundstücken in Berlin und Brandenburg oder aber Verkauf von Immobilien im Bieterverfahren – als Makler in Berlin und Brandenburg hat die WOBEGE schon zahlreiche Objekte verkauft. Als etablierter Makler im Großraum Berlin sorgt Ihr persönlicher Ansprechpartner für eine optimale Vermarktung Ihrer Immobilie und offeriert diese den passenden Käufern. Auf Wunsch übernehmen wir die komplette Abwicklung und ermitteln einen angemessenen Verkaufspreis. Als vollwertiger Makler begleiten wir Sie während des gesamten Verkaufsprozesses – vom ersten Gespräch bis hin zur Unterschrift beim Notar und darüber hinaus – und sorgen für eine schnelle und reibungslose Abwicklung. Profitieren Sie von der über 30-jährigen Erfahrung in der Immobilienbranche und lassen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus durch einen professionellen Makler verkaufen.

Immobilienkauf

Wenn Sie eine Eigentumswohnung, ein Haus oder ein Grundstück kaufen möchten – wir haben stets ein Angebot an Objekten in Berlin und Brandenburg. Sie wollen Ihr eigenes Haus in Berlin oder Brandenburg? Wir bieten Ihnen Wohnhäuser oder Grundstücke für den Bau eines Eigenheims.